Dez 24 2015

Endlich gehts los…

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

Heute geht es endlich los in Richtung Mauretanien.
Mit einem kleinen Umweg nach Tarifa.

Da es mir aus logistischen Gründen nicht möglich sein wird hier meinen Blog von unterwegs aktuell zu halten wird es hier erst nach meiner Rückkehr einen bestimmt schön bebilderten Eintrag geben.

Auf meiner Facebookseite versuche ich zumindest wenn ich unterwegs Internet habe ein paar Bilder hochzuladen und ein paar Sätze zu schreiben … Ihr seid herzlich willkommen.

Und Tschüß

 

noch keine Kommentare

Nov 04 2015

Artikel in der Offenbach Post

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

Da hab ich es doch echt geschafft ;-) und am Samstag den 31.10.2015 ist in der Offenbach Post ein Artikel über mich und die Dust and Diesel Rallye erschienen.

Auf den Artikel draufklicken dann kann man ihn ganz sehen :-)

13091202

noch keine Kommentare

Okt 14 2015

Darfs ein bißchen mehr sein …

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

… frei nach diesem Motto war ich gestern mal bei Florian und wir haben der Wüstenmerci noch ein paar extra Zentimeter spendiert. Viel hilft viel passt zumindest beim Freiraum in den Radhäusern. Ach ja und als kleiner positiver Nebeneffekt: der Benz fährt jetzt nicht mehr wie ein Benz (Schaukel-Schaukel) sondern eher wie ein Audi … auf Schienen ;-)

Nur noch mal zum Vergleich:

Orginal:                                                    Ursprüngliche                     Finale
Höherlegung ;-)                                      Höherlegung:                      Höherlegung:

Höherlegung

 

Zu guter letzt haben wir dann noch die Anhängerkupplung abgebaut. Gefühlte 100 kg Gewichtsersparnis ( ich hab sie zum Schrottcontainer geschleppt :-) ).
Die Steckdose wurde afrikanisch abgebaut … es wird doch kein Dauerplus drauf liegen … schnipp … nein kein Dauerplus drauf ;-)

 

Ja es geht dann jetzt langsam in die ganz heiße Phase. Nur noch 75 Tage … da muss jetzt noch viel passieren.

Der Dachständer mit den Ersatzreifen, Sandblechen, Ersatzkanister und Schaufel hab ich jetzt auch montiert. Die zusätzlichen Scheinwerfer (auch hier wieder: Viel hilft viel) leisten aus persönlichen Erfahrungen heraus gute Dienste beim Überholen in Afrika ;-)

“Fast” Startklar:

k-DSC_1309

 

Noch 75 Tage … (eigentlich nur noch 71 denn das Datum ist ja der Start der Rallye in Tarifa) … Das Kribbeln im Bauch wird größer :-)

noch keine Kommentare

Mai 11 2015

Erste Bilder von der Mai-Rallye

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

Das Fernweh wächst …

Habe von Eiko ein paar Bilder aus der Oase Zagora bekommen …

k-IMG-20150510-WA0003

k-IMG-20150510-WA0004

k-IMG-20150510-WA0002

k-IMG-20150510-WA0000

 

 

noch keine Kommentare

Feb 25 2015

Die WüstenMerci ist zuhause …

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

Endlich war es soweit. Am Samstag durfte ich mich per Bahn in Richtung Norden aufmachen. Naja ein bissel Bammel hatte ich schon. So oft fahre ich nicht mit der Bahn und die Verspätungen sind ja an der Tagesordnung. Und umsteigen musste ich schon ein paarmal.

Aber die Bahn meinte es relativ gut mit mir und alle Züge hatten maximal 5 Minuten Verspätung. Ein kleines Problem gab es allerdings in Hannover. Da erschien auf der Informationstafel folgender Hinweis:

k-DSC_0544

Also ich jedenfalls konnte nichts damit anfangen und wurde natürlich unsicher was mit meinem Zug wohl sein würde. Aber kein Servicepoint in der Nähe. Schnell dieses Foto gemacht und mit dem Handy in der Hand einen Bahnmitarbeiter gesucht dass er mich aufklärt was dieser Satz zu bedeuten hatte. Naja dieses Gespräch mit dem Bahnmitarbeiter will ich lieber nicht näher ausführen aber ;-) die Bahn ist echt das serviceorientierteste Unternehmen das ich je erlebt habe ;-)
Ach ja es bedeutet nur dass die Wagen des Zugs anders gereiht sind … das könnte man doch sicher auch sinnvoller abkürzen.

Soweit so gut ich kam dann pünktlich in Lingen an und wurde von Karsten vom Sorentoforum auch standesgemäß mit seinem Jeep Wrangler abgeholt.
Wir fuhren dann gemeinsam nach Nordhorn zu Eiko um meinen modifizierten 250D abzuholen. Das war natürlich schon ein besonderer Moment endlich hinterm Steuer zu sitzen. Alte Erinnerungen wurden wach, denn damals 1998 war genauso einer als T-Modell mein erster Firmenwagen als ich mich selbstständig gemacht hatte. Lang lang war’s her.
Boaw das war natürlich schon eine andere Sache in einem solchen Eisenschwein mit mörderischen 94 PS zu sitzen. Trotz dass Karstens Wrangler noch nicht wirklich “wranglergerecht” motorisiert ist war es für ihn ein leichtes mich hinter ihm ganz schön ins Schwitzen zu bekommen.
Bei Karsten und Sabine wurde ich dann erstklassig verköstigt und durfte auch dort übernachten, weil am Sonntag das Vortreffen für die Dust and Diesel vom Mai war und ich da auch noch hin wollte. Obwohl ich erst im Dezember fahre konnte es nicht schaden frühzeitig ein paar Informationen zu bekommen.

Am Sonntagmorgen war dann auch noch die Zeit um mit Karstens Hilfe meinen neuen MP3 – Radio einzubauen und ein paar Aufkleber anzubringen.
Das Vortreffen war echt gut und informativ. Bei der Gelegenheit ich hab gleich für Dany und mich ein T-Shirt und die Startaufkleber von Dust and Diesel besorgt.

Bei herrlichem Wetter ging es erst mal südwärts Richtung Ruhrpott ich musste da am Montag im Sauerland noch zu einem Kunden. Nachdem ich im im Hotel eingecheckt war hab ich mich kurzerhand noch bei Freunden aus dem Sorentoforum eingeladen … Danke Anke und Martin das Essen war echt lecker :-)

Und dann morgens ich traute meinen Augen kaum – Schneegestöber – och nee und das mit einer Heckschleuder. Als erstes musste ich feststellen, dass ich bei den Teilen die ich fürs Auto mit auf die Reise genommen hatte doch die Prioritäten etwas anders legen hätte müssen. Radio war ja ganz sinnvoll aber der Eiskratzer wäre wohl doch sinnvoller gewesen als der Wackeldackel und die Toilettenpapierrolle für die Hutablage ;-)

k-DSC_0545

Aber da musste ich jetzt durch. Und wie ich da so fahre auf der schneeglatten Autobahn denke ich mir warum haben Limousinen eigentlich keinen Heckwischer, warum hat mein Mercedes keinen Allrad und bei Stau ist so ein Automatikgetriebe echt nicht zu verachten.

Aber es hat alles geklappt und ich hab es geschafft wenn auch ab und zu schlingernd anzukommen und keine Beule in die WüstenMerci zu fahren. Mein Freund Uwe hat gesagt dass ich vor Marrakesch keine Beule reinfahren darf … und ich höre ja immer auf das was Uwe sagt ;-)

Aber jetzt ist die kleine endlich zu Hause angekommen und ich hab schon mal den Dachständer montiert (wenn man die Windgeräusche nur lange genug hört, dann stumpft man ab und sie stören irgendwann dann nicht mehr) und ein paar Fotos gemacht.

k-DSC_0562

k-DSC_0564

 

Aber die schönsten Bilder konnte ich vorher in der Stadt ergattern. Von einem orginalen W124. Ich konnte nicht widerstehen ;-) das zu fotografieren.

Hinten:

k-DSC_0550 k-DSC_0561

Vorne:

k-DSC_0551k-DSC_0560

 

Da sieht man den Unterschied von vorher zu nachher gewaltig.

Und hier noch ein schönes Bild vom Unterfahrschutz:

k-DSC_0558

 

Die nächsten vier Wochen bin ich weg und komme leider weder zum Fahren, noch zum Basteln und erst recht nicht zum schreiben … aber danach gehts dann richtig los :-)

 

noch keine Kommentare

Feb 10 2015

Es tut sich was …

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

So die ersten Bilder meiner “WüstenMerci” sind angekommen. Im direkten Vergleich mit den Orginalbildern sieht man schon dass ich damit schon gut über die eine oder andere Piste heizen kann :-)

IMG-20150207-WA0009

IMG-20150207-WA0010

 

Zugelassen ist er auch schon und hat ne richtig passende Nummer bekommen …

Da ich im meinem Landkreis die Auswahl zwischen DA und DI habe wäre es auch durchaus denkbar im Mai und im Dezember zu fahren. Für 2016 wären beide Kennzeichen noch verfügbar ;-)

k-DSC_0540

Ein bissel Zubehör wie Aufkleber und Radio hab ich mir auch schon besorgt … und vor allem das Wichtigste für einen Mercedes diesen Baujahrs mit einem Fahrer meines Baujahrs ;-)

k-DSC_0539

Die Toilettenpapierabdeckung und der Wackeldackel.

Jetzt kann ich den 22. schon echt nicht mehr erwarten wenn ich die “WüstenMerci” dann endlich zu mir holen darf.

 

noch keine Kommentare

Feb 09 2015

Toller Bericht von ZDF Neo endlich online bei Youtube

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

Nachdem 2010 bei der Dust and Diesel ein Filmteam von ZDF neo mit bei der Mairallye war wurde der Bericht nun endlich bei Youtube veröffentlicht.
Die beiden Filmmädels haben sich zwar häufig verfahren (sogar auf einem Parkplatz) aber dafür haben sie einen genialen Bericht mit sehr vielen schönen Eindrücken gemacht.

Der Bericht hat 5 Teile … ich hab hier nur den ersten verlinkt … die anderen finden sich dann direkt bei Youtube.

Dust and Diesel – Abgefahren auf vier Rädern Richtung Wüste (c)ZDF neo

Anschauen lohnt sich …

 

noch keine Kommentare

Jan 31 2015

Der frühe Wurm fängt den Vogel …

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

… oder anders gesagt es kommt Schwung in die Sache.

Ich weiß es sind noch über 300 Tage bis zum Start aber ich will einfach nichts dem Zufall überlassen und deshalb muss alles so früh wie möglich organisiert werden.

Diese Woche haben sich gleich zwei Dinge geklärt. Zum einen hat meine Dany ihren Urlaub genehmigt bekommen so dass sie als  Beifahrerin für die Rallye feststeht. Zum Glück hat es geklappt, denn Dany weiß worauf es bei einer Rallyebeifahrerin ankommt. Bei der Tuareg hat sie das ja schon bewiesen.
Es ist ja nicht nur die Navigation … Die viel wichtigere Aufgabe des Beifahrers ist immer für genügend Verpflegung des Fahrers zu sorgen ;-)
Und dieses Thema ist bei der Dust and Diesel etwas anspruchsvoller als bei der Tuareg … nicht mal gerade eben an die roten Kisten gehen.
Ja dann kommen bei Dany natürlich noch zwei entscheidende Vorteile zum tragen … sie spricht französisch was in Afrika in jeden Fall hilfreicher ist als mein Englisch und außerdem hat es den logistischen von Vorteil dass wir nur ein Zelt brauchen :-)

Das zweite Thema was sich diese Woche erledigt hat ist das Fahrzeug. Ich hab mir einen gekauft.

Eigentlich ist er fast zu schade für Afrika, weil er steht super da … kein Rost, noch keine 400.000 km und fast unendlich viel TÜV.
Es ist ein W124 mit Erstzulassung 1990. Ein 250 D mit unkaputtbarem 5 Zylinder Diesel. Das hat den Vorteil, dass wir während der Tour mehr Spass haben werden, weil 95 PS … aber den kleinen Nachteil dass er in Mauretanien mit einem kleinen Abschlag wegen “nicht 200D” verkauft werden muss.
Eigentlich klar weil die Autos werden dort unten in Afrika noch das eine oder andere Milliönchen von Kilometern laufen und da ist natürlich der Verbrauch ein wichtiges Verkaufsargument. Der 250 D will halt schon ein Literchen mehr als der 200 D.

Aktuell sieht er noch ganz harmlos aus … eben wie ein normaler 124 er.

IMG-20150123-WA0003

IMG-20150123-WA0004

Aber momentan ist der Wagen bei Eiko in Nordhorn und wird von fachmännischer Hand auf seine letzte Fahrt (mit mir als Fahrer) durch Afrika vorbereitet. Eiko fährt schon viele Jahre bei der Dust and Diesel mit und weiß genau was umgebaut werden muss und welche Verschleissteile Schwachstellen für diese Tour sind.
Er wird den Mercedes “etwas” höher legen (ich hab die Option “viel ist machmal mehr” gewählt )
einen stabilen Unterfahrschutz bekommt er auch noch spendiert und es werden noch alle kritischen Teile bei Bedarf erneuert die hier in Deutschland wohl noch 100.000 km halten aber auf der Piste in Afrika keine 100.

Das alles wird jetzt im Februar passieren. Vom Umbau werde ich dann mit Sicherheit auch das eine oder andere Bild posten und vor allem dann Ende Februar das Ergebnis.

Ende Februar werde ich zu dem Vortreffen der Dust and Diesel (eigentlich für die Mairrallye) fahren und das Wägelchen in Empfang nehmen. Da freu ich mich schon riesig drauf (könnt ihr euch ja vorstellen)
Was ich mir bis dorthin noch ausdenken muss ist einen vernünftigen oder unvernünftigen Spitznamen … Der “Dicke” passt ja nun nicht mehr. Vielleicht hat einer eine gute Idee ich bin für Vorschläge dankbar :-)

Ich werde den Wagen dann den Rest des Jahres noch in Deutschland bewegen und ein paar zusätzliche Einbauten und Modifikationen vornehmen. Ich will ja schon während des Jahres noch ein bissel Spass mit dem Wägelchen haben, da er ja eigentlich noch zu schade für Afrika ist.

Nachdem in diesem Jahr Fastnacht bei mir aus arbeitstechnischen Gründen ausfallen muss heißt es nun trotzdem “Jetzt geht die Party richtig los” ;-)

noch keine Kommentare

Jan 24 2015

Fernweh 2 …

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

ist von der Tour 2013/2014

 

noch keine Kommentare

Jan 23 2015

Fernweh …

Autor: Kategorie: 0 - Dust and Diesel

Ja die Dezemberrallye 2014 ist zu Ende.
Ich habe von Eiko ein paar schöne Bilder bekommen … da wächst das Fernweh auf ein fast unerträgliches Maß :-(

Noch 339 Tage dann geht es endlich auch für mich los.

Ein paar Eindrücke von der unsagbar schönen Landschaft.

IMG-20150123-WA0006

IMG-20150123-WA0009

IMG-20150123-WA0010

IMG-20150123-WA0011

IMG-20150123-WA0022

IMG-20150123-WA0021

Eines der beiden unterstützten Waisenhäusern

IMG-20150123-WA0020

Die können dort sicher noch ein paar Mercedes brauchen ;-)

IMG-20150123-WA0023

IMG-20150123-WA0014

339 Tage das sind 8136 Stunden oder 29289600 Sekunden …

Moment 29289540 Sekunden :-)

noch keine Kommentare

ältere Beiträge »