Feb 18 2018

Was bist denn du für ein Verrückter … Strom im Gecko II

Autor: 03:32 Kategorie: 0 - Geckomobil

Endlich war es so weit, ich durfte meine komplette „elektrische Anlage“ abholen.

Lange genug hatte ich Zeit mich mit diesem Teil von meinem Gecko II zu beschäftigen … lange schon bevor das Fahrzeug feststand.
Es sollte was besonderes sein für das ich auch einen ganz beachtlichen Teil meines Budget’s reservieren wollte … Der Strom im neuen Gecko II.

Die gesamte Anlage sollte weitestgehend komplett von Victron sein. Die wesentlichen Bestandteile hatte ich schon festgelegt.

  • 2 LiFePo Batterien mit je 12V / 100Ah
  • Laderegler für meine 600 W PV – Anlage auf dem Dach
  • Wechselrichter mit 1600 VA und entsprechender Landstromtechnik.
  • gegenseitiges Laden von Starter und Bordbatterie
  • möglichst viel Anzeige und Einstellmöglichkeiten
    (ich will immer alles wissen und alles einstellen können)

Also habe ich alles mal in einer Mail zusammengefasst und an vier Firmen geschickt, die ein großes Sortiment an Victron Komponenten anbieten.

Zurück bekam ich drei Angebote, alle mehr oder weniger vollständig, alle mit einem fast ähnlichen Rabatt … und einen Anruf … der mit den Worten begann:

“ Was bist denn du für ein verrückter Kerl, soll das etwa alles in den alten Robur den ich auf deiner Internetseite sehe? “

Alle die mich kennen wissen dass das absolut wahr ist und für mich ein Kompliment ist … das mit dem verrückt 😉

Aus diesem Einstieg entwickelte sich ein sehr ausführliches und fachliches Gespräch über die Für und Wider und wie man das Ganze noch optimieren kann (nach meinen Wünschen … mein Gegenüber hatte sich auf meiner Seite sowohl über mein Projekt als auch über mich informiert).

Der Seniorchef hat mir im Gespräch dann auch noch angeboten, dass ich wenn ich will die Anlage vor Ort abholen kann … ein Servicetechniker baut sie dann auf, und konfiguriert sie gemeinsam mit mir und erklärt mir alles.

Dieses Angebot war vom Service und der Beratung unschlagbar.

Ja und nun konnte ich sie bei greenakku in Empfang nehmen.

Vielen lieben Dank hier nochmal an den Techniker Hr. Schönnen, der sich alle Zeit nahm die gesamte Anlage für mich perfekt vorzubereiten und mir alle Fragen ausführlich zu beantworten.
Alle Funktionen wurden mir ausführlich demonstriert. Es war ein sehr lehrreicher Tag und ich muss nun nicht unendlich viele Handbücher wälzen. Von der Verkabelung konnte ich viele Bilder als Vorlage für den Einbau machen.

 

Jetzt muss nur noch der Robur fertig werden dass ich das alles einbauen kann.

Am Nachmittag bin ich dann noch zu Dirks Garage gefahren hab mich mit Stahlsandblechen eingedeckt und mit Bernd getroffen und lecker Kaffee getrunken.

noch keine Kommentare

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu schreiben.