Aug 06 2018

Hessen das etwas andere Bundesland … endlich Womo ??

Autor: 10:38 Kategorie: 0 - Geckomobil

So heute war TÜV-Termin zur Umschlüsselung als Wohnmobil … aber alles der Reihe nach 😉

Zuerst mal die Vorbereitungen für den TÜV… die Ansaugung sollte über Dach verlegt werden und auch der Luftfilter aus dem Fußraum raus … außerdem sollte mein Gecko II der erste Robur LO sein, der mit zwei Automatikgurten von Schroth ausgerüstet ist.

Als ich alles eingebaut hatte und die Hängeschränke fertiggestellt habe, stand mir noch bevor das Leergewicht belegbar zu bestimmen … dazu braucht es einen Wiegeschein … eigentlich kein Problem … aber dazu musste alles was schon von den beiden Testfahrten im Wohnmobil war wieder raus … Scheiß Job

Am Freitag war ich dann auf der Waage … mit vollem Dieseltank (160 Liter) und vollen Wassertanks (180 Liter) brachte mein Dicker dann schlappe 4520 kg auf die Waage. Bei einem zGG von 5500 kg kann man damit arbeiten 😉 zumal ich mit meinen 75 kg da schon drinne war.

Gut vorbereitet ging es dann heute morgen zum TÜV … neben den Massen und Maßen wurde dann auch noch einiges an Eintragungen gemacht, wie die Schroth-Gurte, die Ansaugung über den Rüssel.
Nachgetragen wurde auch der Reservetank und die Einstufung als Geländefahrzeug. Aus dem 4-sitzer ist jetzt auch ein Zweisitzer geworden.

Die Fahrzeughöhe ist mit 3150 mm ADAC konform … und auch die Länge ist mit 5900 mm auch gut für jede Fähre.

So Gutachten ist erstellt und bezahlt … eigentlich dann nix wie hin zur Zulassungsstelle …

EIGENTLICH … aber der Robur ist ja in Hessen zugelassen … und Hessen ist ein Bundesland mit ganz besonderen Regeln …

Hessen ist das einzige Bundesland in Deutschland in dem ein Gutachten nach §21 noch einmal zusätzlich von der zentralen Zulassungsstelle genehmigt werden muss 😉 zu knapp 40 Eur zusätzlich.

Alle Unterlagen sind dort hin jetzt unterwegs und ich hoffe die kommen in 1-2 Wochen wieder zurück, denn der Abfahrtstermin rückt näher …

Die Zeit werde ich aber dazu nutzen um ein weiteres Problem was etwas Zeit kostet zu beheben … meine Kardanwelle

Als ich die Tage mal unter dem LO lag sah ich folgendes Bild …

… und das macht sich im Sand der Sahara nicht gut 😉

Ich hab zwar schon eine neue Manschette besorgt, und diese ausgetauscht.
Auch die Ursache habe ich wohl herausgefunden … sie streift wohl in Kombination von hohen Außentemperaturen und hohen Fliegkräften an einem Querträger …
aber auch dafür habe ich eine Lösung gefunden … einmal um 180 ° gedreht und schon ist genug Platz.

Die Kardanwelle muss jetzt aber noch mal raus und zum Auswuchten gebracht werden.
Ansonsten stehen auch noch ein paar andere Kleinigkeiten an … sollte aber kein Problem sein das in den verbleibenden 55 Tagen hinzubekommen.

1 Kommentar

1 Kommentar zu “Hessen das etwas andere Bundesland … endlich Womo ??”

  1. Schoendorferon 23 Aug 2018 at 12:44

    Bei deiner Fahrweise fehlt aber noch ein solider Überrollbügel 🙂
    Respekt vor deiner soliden Arbeit !!

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu schreiben.